Freitag, 22. März 2013

[Review] Essie good to go top coat

Hi ihr Lieben,

wer seinen Nagellack länger haltbar machen möchte, benutzt einen top coat, so auch ich. Ich habe mir den Essie good to go top coat gekauft, weil ich so viel gutes gehört habe und ich sowieso ein riesen Essie Fan bin. 

Preis 
8,95€ für 13,5ml



Auftrag/Konsistenz
Ich war vom ersten Tag an total begeistert. Der recht flüssige top coat hat sich super auftragen lassen und mein Nagellack hält definitiv länger. Außerdem trocknet der Nagellack mit diesem top coat um einiges schneller als normal. Alles nur positive Eigenschaften, ich war mir schon ziemlich sicher, dass ich nie wieder einen anderen top coat kaufen werde. Nun ist der top coat etwas mehr als zur Hälfte verbraucht und ich bin nicht mehr ganz so angetan wie am Anfang. Der top coat ist dickflüssig geworden, der Auftrag klappt nicht mehr super gut sondern nur mittelmäßig und wenn man nicht genug nimmt, ziehen sich hässliche Streifen auf dem Nagellack. 

Finish
Auch das Finish des good to go top coats ist meiner Meinung nach toll. Meine Nägel sehen sehr glossig aus, so dass ich oft darauf angesprochen werde. Das glossige Finish hält problemlos bis zum Ende durch.

Fazit
Wenn man ihn bis zur Hälfte ca. benutzt ist er ein Traum, ich kann mir keinen besseren top coat vorstellen. Nachdem man ihn viel gebraucht hat ist er leider nicht mehr so toll, dass finde ich so ärgerlich. Ich bin mir einfach nicht sicher, ob ich mir den Essie good to go top coat nochmal kaufen würde, oder einen anderen probieren soll.


Habt ihr auch den Essie good to go top coat und habt das gleiche Problem?
Welchen top coat benutzt ihr?

Eure Jasmin

Kommentare:

  1. Ich nutze den Essence BTGN Topsealer, der aber auch nur bis zur Hälfte schön ist, dann wird er zu dick. Lg Lena

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe leider auch das Problem, dass dieser Überlack bei mir unheimlich schnell eindickt. Bei zwei Flaschen hatte ich das jetzt sogar als erst ein Viertel fehlte! Und habe ihn bei jeder Maniküre benutzt, also regelmäßiger kann man ihn wohl kaum verwenden...

    Für mich Grund genug, um andere schnelltrocknende Überlacke zu testen. Über den essence studio nails btgn top sealer fast dry habe ich ja kürzlich berichtet. Den Sally Hansen Insta-Dri teste ich zur Zeit.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Auch ich habe mit meinem essie das gleiche Problem. Kaum hat man ihn 2 Monate benutzt, ist er auch schon zäh wie Gummi und nicht mehr verwendbar. Da mir das, trotz der anfangs sehr positiven Eigenschaften zu teuer ist, alle 2 Monate 9€ für einen Topcoat auszugeben, bin ich aktuell auf den Sally Hansen "Dries Instantly" umgestiegen. Ich verwende den Topcoat jetzt seit ca. 2 Monaten und kann noch keine Konsistenzveränderungen feststellen. Er trocknet bei mir ähnlich schnell wie der essie "Good to go" und hält auch in etwa genauso lang. Bei ca. 5€ für 13,5 ml vielleicht mal einen Blick wert. ;)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ach man, ich suche gerade nach einem Top Coat der meine Nagellacke schneller trocknen lässt. Aber wenn das Zeug nach der Hälfte schon aufgibt :/
    Hat irgendwer einen Ordentlichen? Wo bekommt man Sally Hansen BeautyBee? :)

    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sally Hansen gibt es bei dm, Müller und Rossmann. Vielleicht schaust du da mal, ich werde mir glaube ich auch einen von Sally Hansen kaufen.

      liebe Grüße

      Löschen
  5. Ich finde den von essence gut, aber der dickt auch nach ca 2/3 ein, was man aber nicht so gut erkennen kann, da die Flasche nicht durchsichtig ist.
    Aber mit dem Klarlack aus der 60sec-Reihe von Maybelline, der macht den Nagellack wirklich gut haltbar, liegt mit ca 5 Euro im mittleren Bereich.

    AntwortenLöschen
  6. Ich benutze immer den von Essence. Finde den ok, ich Lackiere eh sehr häufig wieder neu.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den von Essence hatte ich auch schon, aber leider passiert dort das gleiche mit dem eintrocknen und zähflüssig werden.

      Löschen
  7. Ich hatte das gleiche Problem mit dem good to go. Ab der Hälfte der Flasche ist der Lack sehr dickglüssig geworden, zieht Fäden und lässt sich nur noch mühsam auftragen. Ich finde das schade...er ist ja nicht gerade günstig.
    Außerdem konnte ich feststellen, dass sich alle Lacke, sobald der good to go drüber war, in einem Stück vom Nagel ablösen ließen. So hat das trocknen zwar nicht lange gedauert, aber spätetstens nach 2 Tagen musste ich beu lackieren, da der Lack an einigen Nägeln komplett ab war. Das ist ja auch nicht Sinn der Sache.

    Jetzt benutze ich von Sally Hanssen den Insta-dry. Der brauch zwar ein paar Minuten länger zum trocknen, aber dafür halten die Lacke, je nach Beanspruchung, mindestens 5 Tage.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch eine die mein Schicksal teilt. Ich dachte anfangs eigentlich, dass es an meinem Unterlack bzw. an meine glatten Nägel liegt, dass sich der Nagellack nach einpaar Tagen insbesondere nach dem Duschen oder Baden ablöst. Bei mir kann man den ganzen Nagellack aufeinmal runter ziehen.

      Leider habe ich bis jetzt noch keinen anderen Topcoat benutzt, da ich von der Trockenzeit einfach so angetan bin. Muss jetzt wirklich mal andere testen.

      Löschen
  8. Das Problem mit dem essie kenne ich auch. Dickflüssig und gar nicht mehr zu gebrauchen und das bei ein 3/4 vollen Flasche sehr ärgerlich. Ich habe aber eine Mail an den Kundenservice von essie geschrieben und im Tausch gegen meine alte Flasche eine neue bekommen. Vielleicht sollten das noch mehr Leute tun, sodass essie dahingehend mal was ändert...

    AntwortenLöschen
  9. Ich benutze den Better than Gelnails Topsealer von Essence. Damit bin ich super zufrieden. :)

    AntwortenLöschen
  10. Das ist wirklich ärgerlich, mir ging es mit dem matte about you auch so.

    LG

    AntwortenLöschen