Montag, 26. März 2012

[Review] Elvital Anti-Haarbruch Haarspitzen-Konzentrat von L'OREAL

Hallöchen :)

Vor längerer Zeit habe ich mir das Elvital Anti Haarbruch Haarspitzen-Konzentrat von L'OREAL gekauft. Ich habe leider trockene Haarspitzen und probiere verschiedene Dinge dafür aus, natürlich nicht alle gleichzeitig, sondern schön nacheinander. Ich denke fast jeder hatte schon mal ein Problem mit trockenen Haaren/ Haarspitzen und will dieses Problem so schnell wie möglich beheben. Dieses Produkt besitzt eine erhöhte Aufbau-Ceramid-Konzentration welche das Haar glättet, stärkt und repariert und da dachte ich, dass es genau das Richtige für mich ist :)

Preis
Es sind 30ml enthalten und preislich liegt es bei 6,99 € .


Das sagt L'OREAL zu diesem Produkt:
 Trockenes, strapaziertes Haar wird oft brüchig, strohig und glanzlos. Doch besonders schlimm ist Spliss in den Haarspitzen. Speziell gegen dieses Problem wirkt die hochkonzentrierte Aufbau-Ceramid Formel des Elvital Anti-Haarbruch Haarspitzen-Konzentrats.
1. Die Haarspitzen werde repariert, gestärkt und widerstandsfähig.
2. Sie sind nachhaltig geglättet und durch eine ultrafeine Mikro-Ummantelung geschützt
Für reparierte, gestärkte Spitzen und einen nachhaltigen Schutz gegen Spliss. Ihr Haar wird fühlbar geschmeidiger und sichtbar glänzender.

 via 



Konsistenz/Duft
Es ist definitiv eine ölige Konsistenz und es duftet blumig,frisch :) aber keinesfalls zu intensiv oder unangenehm.

Anwendung
Ich habe es nach jeder Haarwäsche angewendet und immer etwa 2 Tropfen genommen, diese dann in meine Haare einmassiert. Danach habe ich meine Haare wie gewohnt friesiert. Das Konzentrat ist ergiebig und hat daher bei mir sehr lange gehalten.




Fazit
Mir gefällt das Haarspitzen-Konzentrat von L'OREAL gut, schon nach wenigen Anwendungen haben sich meine Haarspitzen deutlich weicher und geschmeidiger angefühlt. Meiner Meinung nach ist es ein empfehlenswertes Produkt und ich werde es mir besimmt auch nochmal kaufen.

Im Moment benutze ich Arganöl für meine Haare und ehrlich gesagt bin ich davon noch begeisterter :)

Womit pflegt Ihr eure Haare und habt Ihr irgendwelche tollen Produkttipps?


♥ Janina

Kommentare:

  1. Ich würde dir ja von dem Konzentrat abraten das was deine Spitzen weicher erscheinen lässt sind Silikone die keinerlei Pflege mehr an deine Spitzen kommen lassen und genau das benötigen sie. Besorg dir doch Kokosöl im Reformhaus oder von DM Drogeriemarkt Kleine Elfe Haut und Badeöl(in der Babyabteilung). Ich habe auf meinem Blog einiges zu meinen Haarpflege Lieblingen geschrieben vielleicht magst ja mal schauen.

    LG
    Sue

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp mit dem Kokosöl :) Im Moment benutze ich Arganöl und davon bin ich absolut begeistert. Das mit den Silikonen verstehe ich schon, aber da habe ich mal eine blöde Erfahrung gemacht, ich war auch völlig gegen Silikone und habe nichts an meine Haare rangelassen und sie sind völlig ausgetrocknet und spröde geworden. Seit dem benutze ich nur sehr wenige Produkte mit Silikonen wie zum Beispiel das Anti-Haarbruch Konzentrat und nichts anderes was Silikone enthält. Ich denke wenn man es wirklich in vernünftigen Maßen hält und seinen Haaren auch mal eine Zwischenzeit ohne Silikone gönnt ist es völlig ok. Auf deinem Blog werde ich natürlich mal vorbeischauen und gucken wie du deine Haare pflegst :)

      Löschen
  2. Ja das mit den Silikonen wollte ich auch gerade schreiben... habe aber noch einen etwas unkonventionellen Tipp aus Spanien: Mayonaise!
    Einfach vor dem duschen/Haare waschen in die Haare einmassieren und ca. 20-30mins einwirken lassen, dann die Haare ganz normal waschen.
    Ich benutze diese "Kur" 2mal pro Woche und meine Haare sind gesünder und weicher geworden (durch das enthaltene Eiweiss).
    Einzig der Geruch ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich wickel mir dann einfach Alufolie um den Kopf ;)
    Olivenöl gemischt mit einem oder zwei Eiern wirkt ebenfalls gut.
    xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. uiii das mit der Mayonaise habe ich ja noch nie gehört:) aber ich bin für jeden tollen Tipp dankbar und werde es auch mal ausprobieren


      liebe Grüße

      Löschen
  3. Ich würde ja eher sagen liegt am Öl nicht am Eiweiß. :)

    AntwortenLöschen
  4. Mahoni ich bin absolut nicht gegen Silikone ich verwende sie auch aber gezielt eingesetzt. Trage ich meine Haare längere Zeit offen kommt da auch silikonhaltiges Spitzenfluid rein zum Schutz. Aber ich achte sehr darauf das ich kein Shampoo mit Silis verwende und meinen Haaren eben sehr viel silikonfreie Pflege zukommen lasse. Bei mir ist in meiner Spülung Silikon und eben im Spitzenfluid das ich ab und zu mal verwende. Da weiß ich dann aber auch ich brauche kein Öl in meine Spitzen zu geben da es sowieso seinen Zweck dann nicht erfüllen kann. :)
    LG Sue

    AntwortenLöschen
  5. Haaaaaaaaaaaallo :)
    Danke für dein Kommi :)
    Jaaa ich werde ein Review machen, nachdem ich es lange genug getestet habe :)

    Hast jetz ne neue Leserin ;)

    http://maribloggt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Ich gehöre auch zur Anti-Silikongruppe.
    Meine persönliche Alternative ist das Alverde Haaröl Mandel Argan. Es riecht gut und hilft meinen trockenen Spitzen besser auszusehen und sich besser anzufühlen :)

    Ob das mit der Mayo so sinnvoll ist wage ich bei der heutigen Lebensmittelindustrie zu bezweifeln. Die meisten Produkte enthalten chemische Zusätze, die vielleicht auch für die Haare ungesund sind. Vielleicht gehts mit Öko-Mayo oder selbstgemachter :D

    Liebe Grüße

    www.makeupdreamz.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Also dieses Konzentrat von l'oreal Paris benutze ich auch aber meine Haare sehen und fühlen sich auch an wie vor 3 Wochen als ich ich ca noch nicht benutzt habe :/

    AntwortenLöschen
  8. Also ich benutze dieses Haaröl auch ab und zu einmal, aber deshalb wird leider mein Haarspliss nicht besser. Ich war letztes bei einer Ernährungsexpertin und die meinte, dass die gesunde Ernährung für Haare und Nägel sehr wichtig sei. Man darf hierzu auch den Friseur Schwabing nicht vergessen, damit das Haar gesund nachwachsen kann.

    Gruß
    eine mitleidende von euch

    AntwortenLöschen